Weibl. A-Jugend dreht nach der Halbzeit auf

Die weibl. A-Jugend blieb auch im 3. Heimspiel der Saison ungeschlagen. Davon konnte man vor dem Spiel nicht zwingend ausgehen. Mit dem TSV Wietzendorf empfing man eine Mannschaft, die sich im bisherigen Saisonverlauf sehr unterschiedlich präsentierte. Zuletzt aber einen deutlichen Sieg gegen den bis Dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Badenstedt erzielte.

Der Fokus sollte also zunächst auf eine solide Abwehrarbeit gelegt werden. Dies gelang auch zu Beginn ganz gut und man lag 2:0 in Führung. Dann häuften sich im Angriff aber die technischen Fehler und man ließ Wietzendorf besser ins Spiel kommen. Nach 12.Min. geriet man sogar mit 2:3 in Rückstand. Nun verlief das Spiel lange Zeit auf Augenhöhe und keine der Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Bis zur 22.Min. stand es dann 7:7. Jetzt agierte die HSG aber in der Abwehr wieder aggressiver und konnte so mit einem 2 Tore Vorsprung in die Halbzeit gehen (10:8).

In der Halbzeit merkte man einigen Spielerinnen eine leichte Verunsicherung an. Der Trainer appellierte also nochmals an die Spielerinnen sich auf ihre Stärken zu konzentrieren, in der Abwehr aggressiv zu sein und Vorne weiter den Zug zum Tor zu suchen, auch wenn es bisher nicht so erfolgreich war.

Diese Vorgabe setzte die HSG auch sofort um. Vorne wurde immer wieder erfolgreich der Abschluss gesucht und Hinten gelang es die Angriffsbemühungen der Wietzendorferinnen größtenteils zu unterbinden. Die HSG konnte sich so in der 43.Min. erstmals mit 6 Toren absetzen. Durch die konsequente Abwehrleistung baute die HSG den Vorsprung nun kontinuierlich aus. Über 18:11 und 22:13 lies man bis zum Schluss nichts mehr anbrennen und erreichte am Ende ein deutliches 27:15.

Mit diesem Ergebnis waren die Mannschaft und die Trainer absolut zufrieden. Grade die geschlossene Mannschaftsleistung in der zweiten Hälfte war beeindruckend. Zudem konnte sich jede Spielerin in die Torschützenliste eintragen. Larissa Peters gelang somit auch ihr erster Treffer in der laufenden Saison. Glückwunsch Mädels!