Archiv des Autors: Bernd Staar

Niederlage der dritten Damen gegen den TV Stuhr

Heute unterlagen wir dem TV Stuhr in der eigenen Halle.

Am Anfang der 1. Halbzeit gingen die Stuhrer gleich mit einem 0:2 in Führung. Nach anfänglich missglückten Spielzügen gelang es uns dann zur Mitte der 1. Halbzeit mit ein paar guten Aktionen etwas besser ins Spiel zu finden und holten etwas auf. Doch gegen Ende der ersten Halbzeit verließ uns die Konzentration, außerdem fiel es uns schwer Tore zu werfen und so lagen wir 4:8 hinten.

Nachdem wir in der Halbzeit beschlossen hatten unsere Tore zu verdoppeln und nicht mehr als insgesamt 12 Tore rein zu lassen, begann die 2. Halbzeit.

Die 2. Halbzeit schien auch sehr gut für uns zu starten. Wir kamen durch gelungene Spielzüge auf 7:9 an den Gegner ran. Nachdem dann aber doch viele Bälle nur den Pfosten trafen und wir keine neuen Ideen ins Spiel brachten, bauten die Stuhrer ihren Vorsprung am Ende der 2. Halbzeit wieder aus und das Spiel endete 8:13.

Das Ziel unsere Tore zu verdoppeln hatten wir zumindest geschafft.

Ein großes Dankeschön auch an Daggi, die uns als Trainervertretung unterstützt hat.

Wir freuen uns auf das Rückspiel und hoffen das nächste Spiel im neuen Jahr für uns zu entscheiden.

Janin Mohrmann / Merle Cordes

 

3. Damen unterliegt dem TSV Schwarme

Sa. 22.11.2014 7. Spieltag – HSG Phoenix III zu Gast beim TSV Schwarme

Unser heutiger Gegner war uns schon aus der letzten Saison bekannt. Dementsprechend haben wir uns auf das Spielverhalten der Schwarmer vorbereitet.

Nach einer eher durchwachsenen Aufwärmphase versuchten wir uns zu sammeln um voll konzentriert in die Partie einzusteigen.

Die ersten 15 Minuten  der 1. Halbzeit schien es auch so, als ob unsere Strategie aufgehen würde, nur leider mussten wir kurz nach dem ersten Team-Time-Out des Gegners erhebliche Konzentrationseinbußen feststellen und die Zahl der Fehlpässe erhöhte sich drastisch, sodass die Schwarmer leider wieder, wie in der letzten Saison, mit Tempogegenstößen punkten konnten.

So gingen wir dann mit einem 13:5 in die Halbzeitpause.

In der Halbzeit wollten wir uns jedoch nicht geschlagen geben, dass Spiel war noch nicht verloren!

Nach dem Anpfiff für die 2. Halbzeit mussten wir aber schon nach wenigen Minuten feststellen, dass der Eifer vom Beginn der ersten Halbzeit nicht zurückkehren sollte.

Nach weiteren Fehlpässen, verworfenen 7 Metern und einigen Bällen die leider nur den Torpfosten trafen, mussten wir uns nach 60 Minuten mit einem 20:11 gegen den TSV Schwarme geschlagen geben.

Trotz allem nehmen wir vieles aus diesem Spiel mit und sind froh zumindest ohne Verletzungen in das nächste Spiel starten zu können.

Wir freuen uns auf das nächste Spiel in der eigenen Halle!

Kristin Lenz