A-Jugend weibl.

Hallo, hier ’spricht‘ die weibliche A-Jugend…. Und zwar als Vizemeister!!!
Denn unsere erste HSG Phoenix Saison ist bereits beendet.
An dieser Stelle mal ein Dank an die Mädels, die bei uns ausgeholfen haben.

Diese Saison spielen wir in der Landesliga.
Dies wird für jede von uns eine ganz besondere Herausforderung, denn unsere Mannschaft wird es in der alten Konstellation nicht mehr geben. Einige gehen studieren, die anderen rücken in den Seniorenbereich auf und die B-Jugend füllt den Restkader der A-Jugend auf.

Wir trainieren gemeinsam mit der B-Jugend. Somit sind alle Spielerinnen auf einem gleichen Stand und kennen die Spielsysteme. Ein Aushelfen der B-Jugendlichen bei der A ist dann kein Problem.

Es wird spannend ☺

Wer Lust hat sich uns anzuschließen ist herzlich Willkommen. Zu den Trainingsorten fährt auch immer ein Vereinsbus aus Bassum (Do) oder Twistringen (Di).

Ansprechpartner
Stefan Honscha
Tel.: 0174 – 946 15 07
Email: derhonsch@aol.com

Trainingszeiten und Ort
Dienstags von 18:30 bis 20:00 Uhr in Bassum
Donnerstags von 19:00 bis 20:30 Uhr in Twistringen

wA-Jugend Meisterinnen

Erfolgreiche Handball- Saison für die weibliche A-Jugend

Diese Saison war für die jungen Handballerinnen in vieler Hinsicht etwas Besonderes. Für alle Spielerinnen war es die letzte Saison im Jugendbereich, dazu musste die Saison unter Corona-Bedingungen gespielt werden. Die Erwartungen an die Mannschaft waren hoch, die Trainingsbeteiligung bei 2 Einheiten je Woche war super und im August 2021 fand das Trainingslager in Worpswede statt. Mit dem „Hotel Village“ in Worpswede konnte ein toller Sponsor gewonnen werden.

Am Ende steht die weibliche A-Jugend der HSG PHOENIX auf Platz 1 der Tabelle der Landesliga Nordwest. Mit 320:255 Toren und 22:6 Punkten war es zum Ende hin noch mal spannend, aber beim letzten Heimspiel ließen sich die Spielerinnen um Trainer Dustin Ostwald und Co-Trainerin Franziska Sprick die Chance nicht entgehen und haben mit 30:21 gewonnen. Damit durfte sich die Mannschaft dann ausgiebig vor großer Kulisse feiern lassen.

Die Mannschaft zeichnet sich durch einen hervorragenden Zusammenhalt und Teamgeist aus. Auch wenn es mal schwerer wurde, haben die Spielerinnen sich durchgebissen und mit viel Motivation seitens des Trainerteams durchgehalten. Auch Physio Maike Sicher und Betreuerin Dagmar Putjenter standen den Mädchen immer zur Seite. Für Dustin und Maike war es erst einmal die letzte Saison bei der HSG PHOENIX, die Beiden ziehen aus beruflichen Gründen weg. Die HSG PHOENIX wünscht euch alles Gute und bedankt sich bei Mannschaft und Trainerteam für spannende Spiele und einen tollen Erfolg!

Stehend v. l. n. r.: Lale Steimke, Swantje Trojahn, Nina Heuermann, Nele Eichberger, Nele Schwarze, Jule Schwarze, Josephine Harms und Naomi Mbiyeya

Kniend v. l. n. r.: Wiebke Heidorn, Ida Fitting, Mia Rasche, Luna Sieveke, Anna Kalvelage, Antonia Hanke und Amelie Schwarze

Fehlend: Trainer Dustin Ostwald, Co-Trainerin Franziska Sprick, Physiotherapeutin Maike Sicher und Betreuerin Dagmar Putjenter

wB-Jugend Meisterinnen

Handballerinnen der HSG PHOENIX ungeschlagen zur Meisterschaft!

Am Sonntag, den 8. Mai hatten die Spielerinnen der weiblichen B-Jugend mit ihrer Trainerin Karin Meyer beim Auswärtsspiel richtig Grund zum Feiern: die Mannschaft holte sich den Meistertitel der Regionsoberliga der weiblichen B-Jugend der Handball-Region Mitte Niedersachsen. Zum Saisonende steht die Mannschaft mit 92:65 Toren und 12:0 Punkten ganz oben in der Tabelle.

Mannschaftssport unter Corona-Bedingungen überhaupt durchzuführen, ausreichend zu trainieren und die Hygieneregelungen bei Heim-und Auswärtsspielen einzuhalten stellte alle Vereinsmannschaften in der Saison vor große Aufgaben. Die Spielerinnen der HSG PHOENIX haben gezeigt, dass dies durchaus funktionieren kann. Mit allerbestem Mannschaftsgeist, Zusammenhalt, guter Trainingsbeteiligung und Unterstützung aus der weiblichen C-Jugend haben die jungen Handballerinnen sich durchgesetzt und alle Spiele gewonnen. Rike Nienaber (31) und Mira Schorling (26) belegen Platz 4 und 5 der Torschützenliste. Herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Erfolg! Weiter so!

Spielerinnen von li nach re:

hinten: Rike Nienaber, Lynn Thiede, Pia Schorling, Birthe Brandt, Lilly Fischer, Sophie Jürgens, Paula Schorling, Julia Jürgens. Vorne: Mia Hammann, Janne Straßburg, Mira Schorling, Mia Jürgens, Emma Bolte. Es fehlen: Emily Kudlick, und Trainerin Karin Meyer.