A-Jugend männl. – 2019/20

Unsere männliche A-Jugend besteht in diesem Jahr aus 8 Spielern. Zu den Spielen  wird das Team von Spielern der männlichen B-Jugend unterstützt.  Die Mannschaft tritt in der Regionsoberliga an und möchte die Saison 2019/20 in der oberen Tabellenhäfte abschließen.

Einige von uns trainieren zusätzlich bei den Herrenmannschaften mit und hatten auch dort bereits ihre Einsätze.
Wir freuen uns immer auf neue Gesichter. Also kommt vorbei.

Ansprechpartner:
Gerrit Nordmeier
Tel: 0174 998 7672
gerrit.nordmeier@googlemail.com

Trainingszeiten und Ort
Dienstag von 17:00 bis 19:00 Uhr, Twistringen, Halle am Mühlenacker
Donnerstag von 18:00h  bis 19:30h, Bassum, Neue Halle

 

Saisonstart Missglückt

Die männliche A-Jugend verlor auch ihr zweites Spiel in der Saison gegen die HSG Delmenhorst mit 33:26 (14:9). Nach einem 1:4 Rückstand (8.) erkämpfte sich die A-Jugend eine 5:4 Führung (16.), diese sollte aber auch leider die letzte Führung im Spiel sein. Durch die Verletzungen von Bjarne Schwemme (Schulter), Fabrice Finster (umgeknickt) und Jarod Monsees (ebenfalls umgeknickt) fehlten die Wechselaternativen in der wichtigen Phase des Spiels. Trotzdem haben die Jungs versucht nochmal Gas zu geben um das Spiel zu gewinnen. Beim 14:21 (38.) nahm die Niederlage allerdings Ihren lauf. Es war erst das zweite Spiel und die Saison ist noch lang.

Niederlage abhaken, Kopf hoch, Brust raus, weitermachen.

Knappe Auftaktniederlage

Es war soweit.Die mänliche A-Jugend absolvierte das erste Saisonspiel gegen den TV Sottrum, dass mit einen Endstand von 35:36 zu Ende ging. Das Spiel war sehr mühselig für beide Seiten auf Grund der wenigen Alternativen auf der Bank. Die HSG führte lange Strecken bis in die zweite Halbzeit hinein, doch dann wurde in der Abwehr nicht mehr richtig gearbeitet, so dass der TV Sottrum 15 Minuten vor Ende nochmal ausgleichen konnte. Die Jungs von der HSG wurden zunehmend nervös und wurden unkonzentriert, was zu vielen technischen Fehlern führte. Es wurden in dieser Zeit leider zu viele Chancen im Angriff vergeben. Die Jungs kämpften mit der restlichen Kraft die ihn übrig geblieben ist, doch das reichte leider nicht mehr aus.“Ich hoffe das wir das nächste mal einfach besser in der Abwehr zupacken“ berichtete der Mittelmann der HSG Phoenix. Wir freuen uns auf das nächste Spiel und wollen es dann besser machen.